Häufig gestellte Fragen

Starten Sie in die Hauptschnittstelle, lassen Sie die Statusleiste oben auf dem Telefon herunter, um das Unterwasserkameramenü zu finden, und klicken Sie auf die Unterwasserkamera, um den Unterwasseraufnahmemodus aufzurufen.

Der Unterwassermodus deaktiviert den Touchscreen und die drei Tasten am unteren Rand des Bildschirms. Alle Menüs dieser Schnittstelle sind das Standardmenü des Kameramodus. Wenn Sie Anpassungen vornehmen müssen, verlassen Sie bitte den Unterwasseraufnahmemodus und passen Sie ihn im normalen Modus an.

Verwenden Sie die Lauter-Taste, um ein Foto aufzunehmen oder ein Video zu starten/stoppen;

Klicken Sie auf die Leiser-Taste, um zwischen Fotos und Videos zu wechseln.

Halten Sie die Leiser-Taste 1-3 Sekunden lang gedrückt und lassen Sie die Taste los, um zwischen der vorderen und hinteren Kamera zu wechseln.

Drücken Sie den seitlichen Netzschalter, um den Monitor auszuschalten und die Unterwasserkamera zu verlassen.

Mit dieser Taste können Sie eine bestimmte Anwendung öffnen, indem Sie kurz auf drücken, lange drücken oder auf die Schaltfläche „Programmierbar“ doppelklicken.

Booten Sie in das Setup-Menü, scrollen Sie nach unten zu „Smart“ und öffnen Sie die Option;

Klicken Sie auf kurzes Drücken, langes Drücken oder Doppelklicken, um den Einstellungsverknüpfungsvorgang aufzurufen und die Menüliste zu öffnen; (Aufnahme aktivieren, Taschenlampe, Bildschirmaufnahme, Unterwasserkamera usw.)

Klicken Sie auf kurzes Drücken, langes Drücken oder Doppelklicken, um die Einstellungen zum Öffnen der Anwendung einzugeben, und legen Sie fest, dass eine beliebige Anwendung im Telefon geöffnet werden soll.

Hinweis: Es kann jeweils nur eine Option verwendet werden.

1. Zone 2 (oder Div 2) ist ein Ort, an dem bei normalem Betrieb wahrscheinlich keine explosionsfähige Atmosphäre auftritt, aber wenn sie doch auftritt, nur für kurze Zeit (< 10 Stunden/Jahr) bestehen bleibt.

2. T4 bezieht sich auf die maximale Temperatur, die das Telefon erreichen wird. Dieses Telefon ist mit T4 bewertet, was bedeutet, dass die Telefontemperatur 135 °C nicht überschreitet.

3. Gruppe AD bezieht sich auf gefährliche Gasarten.

4. TAMB bezieht sich auf die oberen und unteren Umgebungstemperaturen, für die das Telefon zugelassen ist und die als nicht-funkend eingestuft werden. Beim Blackview Rugged Phone liegt dieser Bereich zwischen -10 °C und +55 °C

IP steht für „Ingress Protection“. Das Blackview Rugged Phone ist als IP68 eingestuft. Die „6“ in dieser Bewertung bezieht sich auf die Staubbewertung. Dieses Telefon ist als "Staubdicht" eingestuft, was vollständigen Schutz gegen das Eindringen von Staub bedeutet, solange alle Anschlussabdeckungen ordnungsgemäß geschlossen sind.

Die „8“ in der Bewertung bezieht sich auf die Fähigkeit des Telefons, in Wasser getaucht zu werden. Das Blackview Phone kann 30 Minuten lang in bis zu 1,5 m Wasser getaucht werden, solange alle Anschlussabdeckungen ordnungsgemäß geschlossen sind.

Die MIL-SPEC-Einstufung für das Blackview Rugged Phone ist MIL SPEC 810G, wodurch das Blackview Rugged Phone sturzsicher bis „6“, staubdicht (wenn alle Anschlussabdeckungen ordnungsgemäß geschlossen sind) und vibrationsfest (Kategorie 4 – LKW/Anhänger – gesicherte Fracht) ist ).

Nicht entzündlich: Klasse 1 Division 2, Klasse AD, T4.

(Laden Sie das Telefon nicht auf, schließen Sie es nicht an oder entfernen Sie es nicht, wenn Sie sich in einem Gefahrenbereich befinden.)

Blackview Phone kann über diesen Website Store, AliExpress Store, Amazon Store usw. erworben werden.

Es gibt eine Reihe von Faktoren, die die Audioleistung Ihres Geräts beeinflussen können:

Die häufigste Ursache für schlechte Tonqualität ist Wasser im Mikrofon oder Lautsprecher.

Wenn das Mobilteil in Wasser getaucht wurde, müssen das Mikrofon und der Lautsprecher möglicherweise trocknen, um die normale Funktion wieder aufzunehmen.

Sie oder die andere Person, mit der Sie sprechen, befinden sich möglicherweise in einem Bereich mit schlechtem Empfang. Versuchen Sie, in einen anderen Bereich zu ziehen.

Möglicherweise haben Sie Schmutz / Ablagerungen auf dem Mikrofon oder Lautsprecher. Wenn ja, reinigen Sie Ihr Gerät.

Schlechte Anrufqualität:

Bitte überprüfen Sie, ob die Lautstärke des Geräts auf ein akzeptables angenehmes Niveau eingestellt ist.

Wenn das Gerät in Bereichen mit schlechter Signalstärke verwendet wird, z. B. in der Nähe von hohen Gebäuden oder in Kellern, kann die Gesprächsqualität beeinträchtigt werden.

Wenn dieses Gerät in einer Zeit mit hoher Anrufintensität verwendet wird, z. B. in der Hauptverkehrszeit, kann es durch Netzwerküberlastung zu Anrufausfällen/schlechter Anrufqualität kommen.

Notiz:

Wenn Sie sich in einem Bereich mit schlechtem Empfang/Signal befinden, kann es sein, dass die Standby-Zeit kürzer als gewöhnlich ist. Dies liegt daran, dass Ihr Gerät regelmäßig nach einem besseren Signal sucht und daher Akku verbraucht.

Nach drei aufeinanderfolgenden Fehlern bei der Eingabe des korrekten PIN-Codes der SIM-Karte wird der PIN-Code gesperrt und die Aufforderung zur Eingabe des PUK-Codes angezeigt.

Bevor Sie versuchen, den PUK-Code einzugeben, vergewissern Sie sich, dass Sie über den richtigen Code verfügen, der vom Netzwerkanbieter bereitgestellt wurde.

Nach zehn erfolglosen Eingabeversuchen des PUK-Codes wird die SIM-Karte dauerhaft deaktiviert.

Sobald die SIM-Karte dauerhaft deaktiviert ist, müssen Sie sich an die zuständige Stelle wenden, um eine neue SIM-Karte zu kaufen.

Dies wird angezeigt, wenn es Probleme mit der SIM-Karte oder einem Problem mit Ihrem Mobilfunkkonto gibt.

Zusätzlich, wenn Sie sich in einem Gebiet befinden, das nicht von Ihrem Netzanbieter abgedeckt wird.

Dies kann angezeigt werden, wenn Sie sich in einem Bereich befinden, der nicht von Ihrem Netzanbieter abgedeckt wird, oder wenn Sie sich in einem Bereich mit schlechtem Empfang befinden, beispielsweise in einem geschlossenen Bereich.

Auf Ihrem Bildschirm wird kein Dienst angezeigt, bis die Situation durch Umzug in einen Dienstbereich behoben ist.

Wenn dieses Problem an einem bekannten Ort mit gutem Service weiterhin besteht, wenden Sie sich an Ihren Netzanbieter, um sicherzustellen, dass es keine Einschränkungen für den Service oder Ihre SIM-Dienste gibt.

Diese Meldung kann erscheinen, wenn Ihr Gerät die SIM-Karte nicht erkennt.

Stellen Sie sicher, dass Sie die SIM-Karte richtig eingelegt haben.

Reinigen Sie die Metallseite der SIM-Karte mit einem trockenen Tuch.

Wenn die SIM-Karte immer noch nicht erkannt wird, wenden Sie sich bitte an Ihren Netzanbieter, um sicherzustellen, dass die SIM-Karte aktiviert wurde, oder um zu prüfen, ob er weitere Anweisungen hat.

So übertragen Sie Dateien von Ihrem Telefon auf einen PC/Mac:

Verbinden Sie Ihr Blackview Phone über ein USB-Kabel mit Ihrem PC / Mac.

Tippen Sie in der Benachrichtigungsleiste des Blackview-Telefons auf die Benachrichtigung „Use USB to“ und wählen Sie „Dateien übertragen“.

Das Blackview Phone ist nun auf dem PC/Mac sichtbar.

Öffnen Sie das Blackview Phone über den PC/Mac, um Dateien zu durchsuchen.

Kopieren Sie alles auf den PC/Mac, den Sie sichern möchten.

Hinweis: Alternativ können Sie auf einer MicroSD™-Karte sichern, indem Sie eine in das Blackview Phone einlegen. Kopieren Sie Dateien mit der von Ihnen gewählten Datei-Explorer-App.

Starten Sie die Chrome-App.

Klicken Sie oben rechts auf das Menüsymbol (drei vertikale Punkte).

Klicken Sie auf „Einstellungen“.

Klicken Sie auf „Datenschutz“.

Scrollen Sie nach unten und tippen Sie auf „Browserdaten löschen“.

Wählen Sie den Zeitraum aus, den Sie löschen möchten.

Wählen Sie aus, welche Daten (Browserverlauf, Cookies und Websitedaten und zwischengespeicherte Bilder und Dateien) Sie löschen möchten.

Unter „Erweitert“ haben Sie weitere Möglichkeiten, gespeicherte Passwörter, Formulardaten und mehr zu löschen.

Klicken Sie auf „Daten löschen“.

Suchen Sie die Datei, die Sie auf Ihrem Gerät freigeben möchten.

Wenn Sie nur ein Element senden möchten, beispielsweise ein Foto, tippen Sie darauf und dann auf das Teilen-Symbol.

Wählen Sie die Bluetooth-Freigabeoption.

Wählen Sie das Bluetooth-fähige Gerät aus, an das die Datei gesendet werden soll.

Akzeptieren Sie die eingehende Datei auf dem Zielgerät.

Starten Sie die Messaging-App.

Rufen Sie in der App das Menü Einstellungen auf

Scrollen Sie nach unten zum Abschnitt "Benachrichtigungen".

Wählen Sie das Menü „Ton“, um den gewünschten Ton auszuwählen.

Aktivieren Sie neben „Vibrieren“, um die Vibration für eingehende Nachrichten zu aktivieren/deaktivieren.

HINWEIS: Wenn eine neue Firmware/Software verfügbar ist, werden Benachrichtigungen an alle Blackview Phone-Geräte gesendet.

Auf dem Startbildschirm wird ein Symbol im Benachrichtigungsfeld angezeigt. Wenn das Symbol angezeigt wird, können Sie das Benachrichtigungsfeld nach unten ziehen und auswählen.

So aktualisieren Sie manuell:

Gehen Sie zum Einstellungsmenü.

Scrollen Sie zum Ende dieses Bildschirms und wählen Sie „System“.

Wählen Sie die Option „Systemaktualisierung“.

Wählen Sie die Option „Nach Updates suchen“ und folgen Sie den Anweisungen.

Hinweis: Das Gerät sollte vor dem Aktualisieren des Systems vollständig aufgeladen werden.

Um das Gerät zurückzusetzen, halten Sie den Netzschalter etwa 10 Sekunden lang gedrückt / bis Vibrationen zu spüren sind.

Das Gerät lässt sich nun wie erwartet einschalten, ausführen und aufladen.

Anwendungen (wie Skype™), die häufig VOIP (Voice over IP) und andere Daten über Wi-Fi oder 3G/4G verwenden, können die Akkulaufzeit erheblich verkürzen. Deaktivieren Sie solche Anwendungen, wenn die maximale Akkulaufzeit gewünscht wird.

Stellen Sie den Ruhezustand des Displays auf einen Start nach 15 Sekunden Inaktivität ein. So ändern Sie die Einstellungen für das Display-Timeout: Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf > Einstellungen > Display > Erweitert > Ruhezustand > wählen Sie eine kürzere Verzögerungszeit aus.

Reduzieren Sie die Intensität der Anzeige. Um die Helligkeit des Displays zu ändern, ziehen Sie Einstellungen > Display > Helligkeitsstufe > die Steuerleiste nach links für ein dunkleres Display oder nach rechts für ein helleres Display.

Deaktivieren Sie Wi-Fi, wenn Sie es nicht verwenden. So deaktivieren Sie Wi-Fi: Einstellungen > Netzwerk und Internet > Tippen Sie auf die Ein/Aus-Schaltfläche, sodass sie nicht mehr grün leuchtet.

Stellen Sie sicher, dass Ihr Telefon über die neuesten Software-Updates verfügt. So suchen Sie nach den neuesten Updates: Einstellungen > System > Systemaktualisierung > Nach Updates suchen.

Verhindern Sie, dass unnötige Programme, die Sie installiert haben, im Hintergrund ausgeführt werden, indem Sie: Einstellungen > Apps und Benachrichtigungen > Alle Apps anzeigen > alle Apps auswählen und deaktivieren, die Sie nicht benötigen.

Notiz! Stoppen Sie nur Anwendungen, die Sie installiert haben. Das Stoppen anderer vorinstallierter Anwendungen kann zu schlechter Telefonleistung oder Fehlern führen.

Diese befindet sich auf der Außenseite der Verpackung, in der Sie Ihr Telefon erhalten haben, und ist Teil des Zulassungsetiketts.

Wenn das Feld nicht verfügbar ist, geben Sie über die Tastatur „*#06#“ in das Gerät ein. Ein Popup-Feld zeigt die Geräte-IMEI an.

Wählen Sie Einstellungen und dann Über das Telefon und dann Status. Sie haben nun die Möglichkeit, IMEI-Informationen auszuwählen.

Rot blinkend – Warnung bei niedrigem Batteriestand weniger als 15 % Batteriestand.

Durchgehend rot – Der Akkuladestand liegt zwischen 1 % und 99 % und wird gerade aufgeladen.

Durchgehend grün – Akku ist vollständig aufgeladen.

Blau blinkend – Zeigt an, dass eine Benachrichtigung eingegangen ist (Nachricht ungelesen, verpasster Anruf, E-Mail usw.).

Sonntag,Montag,Dienstag,Mittwoch,Donnerstag,Freitag,Samstag
Januar,Februar,März,April,Mai,Juni,Juli,August,September,Oktober,November,Dezember
Nicht genügend Artikel verfügbar. Nur noch [max] übrig.
Zur Wunschliste hinzufügenWunschliste durchsuchenVon der Wunschliste entfernen
Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Zurück zum Shop

Bestellhinweis hinzufügen Bestellhinweis bearbeiten
Versand schätzen
Fügen Sie einen Gutschein hinzu

Versand schätzen

Fügen Sie einen Gutschein hinzu

Der Gutscheincode funktioniert auf der Checkout-Seite